Projekt: Jugend- und Freizeitfläche am Jenkelweg

Projekt: Jugend- und Freizeitfläche am Jenkelweg

Zeitraum: Planungen 2008, Umsetzung Frühjahr/Sommer 2009
Träger:
Bezirksamt Hamburg-Mitte, SAGA GWG

Eine Vielzahl an Sport- und Bewegungsmöglichkeiten bietet die neue Jugend- und Freizeitfläche am Jenkelweg, die im Sommer 2009 eingeweiht wurde. Zum Eröffnungsfest kamen neben zahlreichen Nachbarn auch Bezirksamtsleiter Markus Schreiber und SAGA GWG-Vorstand Willi Hoppenstedt. Alle zeigten sich begeistert von der vielseitig nutzbaren Anlage mit attraktivem Sportplatz, einem Volleyball- und einem Basketballfeld sowie einer Rundlaufbahn für Skater und Radfahrer. Besonderes Highlight: ein auch im Winter bespielbarer Kunstrasenplatz mit Lichtanlage. In einem abgegrenzten Kinderspielbereich können kleinere Kinder, die sich noch nicht in den Mannschaftssportarten betätigen, in Ruhe spielen. Zwei Unterstände bieten außerdem Aufenthaltsmöglichkeiten für alle Nutzer.

„Mit der Jugend- und Freizeitfläche gibt es endlich ein attraktives Angebot für sportliche Freizeitaktivitäten im Quartier – das war lange nicht der Fall. Die neue Anlage wird lebhaft genutzt und ist vor allem bei den Jugendlichen sehr beliebt“, stellt Gebietsentwickler Willi van Buggenum fest.


Die Jugend- und Freizeitfläche steht vor allem für die nicht organisierte und nicht vereinsgebundene Freizeitgestaltung bereit. Wer möchte, kann hier dreimal wöchentlich beim offenen Freizeitangebot der Vereine SpielTiger e.V. und Voll in Bewegung e.V. mitmachen. Mit der neuen Anlage stehen den Familien, Kindern, Jugendlichen, Heranwachsenden und Erwachsenen rund um den Jenkelweg nicht nur attraktive Sport- und Bewegungsbereiche, sondern auch ein Ort der Begegnung und Kommunikation zur Verfügung.

Die Jugend- und Freizeitfläche ist ein Schlüsselprojekt im Entwicklungsraum Billstedt-Horn und als eines von drei zusammenhängenden Vorhaben im Quartier am Jenkelweg als Ergebnis intensiver Vorbereitungen des Bezirksamtes Hamburg-Mitte gemeinsam mit der SAGA GWG entwickelt worden. Das erste Projekt war die bereits fertig gestellte Wohnumfeldverbesserung am Jenkel- und Kaeriusweg. Hier hat die SAGA GWG rd. 1 Mio. Euro investiert.

Finanziert wurde die Jugend- und Freizeitfläche mit rd. 550.000 Euro aus Mitteln des Programms Lebenswerte Stadt Hamburg. Vorhaben Nr. 3: der Bau und die Betriebsaufnahme der Quartiersloge am Jenkelweg – Baubeginn und -abschluss sollen noch in 2010 erfolgen.