Gefunden: Billstedt-Horns bester Clip

Gefunden: Billstedt-Horns bester Clip

 
Insgesamt gut 2.300 mal wurden die 13 im Webvideo-Contest „Best of Billstedt-Horn“ eingereichten Kurzvideos bis Mitte April auf YouTube aufgerufen. Der Jury gefiel das Rap-Video „Billstedt ist nicht so, wie Ihr denkt“ von Pasha Chandy alias Cariad am besten. Er gewann das NOKIA Lumia 800, gesponsert von MEDIMAX Hamburg-Hamm.

Den zweiten Platz belegte David Dev, der die DreamDanceFactory mit ihrer Choreografie „Der schönste Ort in Billstedt“ – getanzt auf dem Hof der ehemaligen Schule Oststeinbeker Weg – gefilmt hat. Platz drei ging an Maike Huhn und das Quo Vadis Jugendhaus. In ihrem Video „Billstedt ist unsere Heimat – und das ist gut“ tanzen die Mädchen der Quo Vadis Dance Group an ungewöhnlichen Orten: in der U-Bahn, im Park, im Einkaufszentrum. David und Maike erhalten – ebenso wie die Gewinner auf den Plätzen vier bis acht – ein Kinogutschein-Paket der UCI KINOWELT.

Einige der Videos werden u.a. beim nächsten FORUM Billstedt-Horn am Montag, den 27. Mai 2013 zu sehen sein. Außerdem sind alle eingereichten Clips nach wie vor im YouTube-Kanal „Best of Billstedt-Horn“ und hier auf www.billstedt-horn.hamburg.de/videos [Link] zu finden.

Von September 2012 bis März 2013 wurden die besten Kurzvideos rund um Billstedt-Horn gesucht. Dem Urteil der Jury, die von Filmregisseur Lars Jessen unterstützt wurde, stellten sich insgesamt 13 Einsendungen. „Dass sich vor allem so viele Jugendliche in Billstedt-Horn wohlfühlen und hier ihre Kreativität ausleben, freut mich besonders“, resümiert Ursula Groß, Projektleiterin im Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung des Bezirksamtes Hamburg-Mitte. Den Webvideo-Contest organisierten und veranstalteten die steg Hamburg mbH und Superurban im Auftrag des Fachamtes.