Sanierungsgebiet Mümmelmannsberg

Sanierungsgebiet Mümmelmannsberg

 
Mümmelmannsberg – mit ca. 18.500 Bewohnern der bevölkerungsreichste Teil Billstedts – ist seit 1991 förmlich festgelegtes Sanierungsgebiet. Im Rahmen des Sanierungsverfahrens hat sich seitdem einiges getan. Gemeinsam mit aktiven Bürgern, Eigentümern und sozialen Einrichtungen wurden inzwischen über 50 große und kleinere Projekte und Maßnahmen umgesetzt, die das Leben in Mümmelmannsberg lebenswerter machen.

Probleme und Herausforderungen wurden und werden im Dialog mit den Bewohnern besprochen, die Ziele im Erneuerungskonzept zusammengefasst. Dieses wird kontinuierlich gemeinsam mit allen Beteiligten überprüft und weiterentwickelt. Wichtige Netzwerke sind der Sanierungsbeirat, die Stadtteilkonferenz, „Aktiv Wohnen“, die Kunst- und Kulturtage Mümmelmannsberg, die vielen Einrichtungen vor Ort sowie ProQuartier und die Wohnungswirtschaft.

Im Kontext der integrierten Stadtteilentwicklung wurden aktuell in Mümmelmannsberg im Sommer 2009 mehrere wichtige Vorhaben in Angriff genommen:

  • die Planungen der Behörde für Schule und Berufsbildung gemeinsam mit den ansässigen Schulen zur Schulentwicklung (zwei Primarschulen im Ganztagesbetrieb, eine Stadtteilschule im Bildungszentrum)
     
  • die verfolgte grundlegende und weitreichende energetische Sanierung des Wohnungsbestandes als gemeinsames Projekt der ansässigen Wohnungsunternehmen
     
  • das Projekt MINTarium, ein Schlüsselprojekt des Entwicklungskonzeptes für Mümmelmannsberg, das mit der Dauerausstellung „Mathematik zum Anfassen“ sowie mit einer Schiffbauwerkstatt die bereits geschaffenen Angebote der CAD/CNC-, Luftfahrt- und Robotikwerkstatt ergänzt und somit zukünftig hamburgweit für Schulklassen und Bewohnerinnen und Bewohner von großem Interesse sein wird
     
  • die Planung und Realisierung weiterer Projekte, u.a. „Mosaikbänke und Rosenrondells“ an der Kandinskyallee in Zusammenarbeit mit der Frauen-Malgruppe WIR als ein Teilprojekt unter der Überschrift „Kunstquartier Mümmelmannsberg“.
     

Bereits seit 1997 gibt es ein Stadtteilmarketing für Mümmelmannsberg, zu dem sich elf Wohnungsunternehmen und -genossenschaften mit Beständen in Mümmelmannsberg zusammengeschlossen haben. Schwerpunkt des Stadtteilmarketings unter der Federführung von ProQuartier ist „Kunst im Stadtteil“ – zum Beispiel die Förderung von Kunstgruppen oder kultureller wie sozialer Aktivitäten von Stadtteilinitiativen. Ziel ist es, Mümmelmannsbergs Vielfalt und Lebendigkeit zu fördern sowie Kunst im Stadtteil öffentlich sichtbar zu machen. Projekte sind zum Beispiel die Märchenwunderwand, Wolkenkratzerschule, Große Wände – kurze Filme, Kinderkunstplakat (www.muemmelmannsberg-stadtteil.de).

Die laufenden Projekte und Planungen bedeuten für Mümmelmannsberg eine optimale Chance, seine Qualität als einzigartiges, lebenswertes und zukunftsfähiges Quartier zu unterstreichen und zu präsentieren.

Eines der wichtigsten realisierten Projektbeispiele ist die Umgestaltung der Kandinskyallee: Die ehemals vierspurige Straße wurde auf zwei Spuren zurückgebaut, straßenbegleitend wurden Wildobstbäume gepflanzt. Großzügige, begrünte Übergänge zur angrenzenden Bebauung und eine neue ampelfreie Verkehrsführung mit Kreisverkehr wurden geschaffen. Im Zuge der Umgestaltung der Kandinskyallee wurde auch die U-Bahn nach Mümmelmannsberg geführt. Für Kinder und Eltern ist das Betreuungsangebot z.B. durch den Neubau zweier Kitas ausgebaut worden. Jugendliche können aktiv werden auf dem Bauspielplatz im Norden, in den Musikübungsräumen, im umgebauten Jugendkeller, auf der neuen Skaterbahn, im Kanuverein der Gesamtschule etc.

Durch den Ausbau des Frauenzimmers, den Umbau der Elternschule, die Schaffung von Räumen für den Verein zur Integration behinderter Kinder ist die soziale Infrastruktur weiter ausgebaut worden. Arbeit und Beschäftigung konnten durch Neubauten eines Recyclinghofes mit Ausbildungswerkstatt im Südosten, die Einrichtung einer Mensaküche und eines Stadtteilservices ausgeweitet werden. Daneben entstand eine Vielzahl von Projekten in den Bereichen Wohnumfeld, Naherholung, Sport (u.a. Mädchenfußball, SC Europa, MSV, Beachvolleyball), Bildung etc. Im Dezember 2005 wurde Mümmelmannsberg eines von fünf lokalen Schwerpunkt-Quartieren im Entwicklungsraum Billstedt-Horn.

Die genannten Beispiele und weitere Projekte für Mümmelmannsberg sind im Handlungskonzept für das Sanierungsgebiet Mümmelmannsberg festgehalten. Das Handlungskonzept wurde auf der Grundlage des Erneuerungskonzepts (Stand 2007) entwickelt. Für das Sanierungsgebiet stehen jährlich 15.000 Euro im gebietsbezogenen Verfügungsfonds bereit. Über die Vergabe der Mittel entscheidet der Sanierungsbeirat selbstständig. Das Antragsformular finden Sie hier.

Kontakt:
Ulrich Suntrop
abi Bürogemeinschaft Ulrich Suntrop Dipl.-Ing. Architekt
Geschäftsführung Sanierungsbeirat Mümmelmannsberg
Tel. 040 5209201
abi-us[at]gmx.de

Kai Osten
Steuerung Sanierungsverfahren
Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung/Bezirksamt Hamburg-Mitte
Tel. 040 42854-4624
kai.osten[at]hamburg-mitte.hamburg.de 

Aktuelle Termine finden Sie hier.