Projekt: Step by Step – ein Tanzprojekt mit Hamburger Schulen

Projekt: Step by Step – ein Tanzprojekt mit Hamburger Schulen

Zeitraum: 2007-2009 (Aufbauphase)
Träger: BürgerStiftung Hamburg, Stadtkultur Hamburg e.V.

Tanzen macht Spaß. Die Bewegung in der Gruppe verbindet Menschen verschiedenster Kulturen und Hintergründe und schafft gemeinsame Erlebnisse. Tanz und Theater sind deshalb zwei Schwerpunkte eines verstärkten Angebots von kultureller Bildung, das an den Schulen in Billstedt und Horn entsteht.

Mit „Step by Step“ startete im März 2007 die Pilotphase für ein besonderes Projekt an vier Hamburger Schulen, von denen zwei im Entwicklungsraum liegen: Schritt für Schritt werden dabei Kinder und Jugendliche an den Tanz herangeführt. Tanzpädagogen mit verschiedenen Ansätzen und Tanzstilen arbeiten zwei Stunden wöchentlich in der Regelschulzeit mit den Schülerinnen und Schülern. Von professionellen Tänzern und Choreografen lernen sie verschiedene Tanzstile kennen, entwickeln und proben eigene Tanzschritte und Bewegungen. So können die Schülerinnen und Schüler unerkannte Talente und Stärken entdecken und durch die Arbeit mit den Profis ihren künstlerischen Ausdruck entwickeln. Die Jugendlichen verbessern zudem ihre körperliche Selbstwahrnehmung, und durch das gemeinsame Tanzen steigern sie ihre Teamfähigkeit und soziale Kompetenz.

Ergänzend zur eigenen Probenarbeit lernen die Schülerinnen und Schüler auf Exkursionen Hamburgs vielfältige Theater- und Tanzlandschaft kennen: Sie wagen einen Blick hinter die Kulissen, schauen bei Proben zu und unterhalten sich mit Choreografen, Dramaturgen und Tänzern. Zum krönenden Abschluss des Projektes werden die Tanz-Klassen am Ende des Schuljahres im Stadtteil und in den Schulen auftreten.

Das Tanz-Projekt läuft auf Initiative der BürgerStiftung Hamburg in Kooperation mit Stadtkultur Hamburg e.V. zunächst für die Dauer von zwei Jahren. Im Entwicklungsraum beteiligen sich die Gesamtschule Mümmelmannsberg und die Schule Hermannstal, sowie insgesamt zwei Klassen der Gesamtschule Öjendorf und der Schule Möllner Landstraße. Die Schulen leisten jeweils einen eigenen finanziellen Beitrag, aus dem auch Fortbildungen für die Tanzlehrerinnen und Tanzlehrer bezahlt werden. Daneben erhält das Projekt finanzielle Unterstützung von der Haspa Hamburg Stiftung, Astra Zeneca und weiteren Förderern. Es wird in der Aufbauphase aus Mitteln der Aktiven Stadtteilentwicklung gefördert.