Kochen, klönen, Kinderspaß in der Elternschule Billstedt

Einmal im Monat kochen geflüchtete und ansässige Eltern und Kinder samstags gemeinsam in der Elternschule Billstedt. Parallel bietet das Team der Elternschule Kinderbetreuung und Beratung an – ein Vorzeige-Projekt!

Kochen, klönen, Kinderspaß in der Elternschule Billstedt



Laufzeit: seit 2016

Das Ziel: Sich kennenlernen und über Alltags- und Familiendinge austauschen: Das geht am besten beim gemeinsamen Kochen. Das Modell-Projekt „Familiensamstage“ soll Beispiel geben und inspirieren. Ein Web-Video der WebTV-Reporterinnen (Link) bewirbt deshalb das Projekt der „Familiensamstage“.

Das Quartierslicht: Schnibbeln, schnacken, singen

Das Projekt Familiensamstage findet an einem Samstag pro Monat in der Elternschule Billstedt statt. Es ermöglicht Begegnung zwischen geflüchteten und ansässigen Eltern und ihren Kindern. Abwechselnd steuern die Teilnehmenden Rezepte aus Ihren Herkunftsländern bei, die von allen gemeinsam gekocht werden. Beim Schnippeln in der Gruppe werden auch verschiedene Anliegen besprochen und die Eltern an dafür zuständige Stellen weitergeleitet. Es wurde von der Steuergruppe „Billstedt-Horn: International!“ als ein sehr gutes Beispiel für interkulturelle Begegnungen im Quartier ausgewählt.

Das Web-Video über die „Familiensamstage“ – siehe oben – soll Interessierte und potentielle Anbieter von interkultureller Zusammenkunft inspirieren. Nachahmen ausdrücklich erwünscht!

​​​​​​​Kooperationspartner: Elternschule Billstedt, Birgit Schumann

Stand: September 2020