„Die Welt steht Kopf!“: Besucherrekord beim LeseHerbst 2018

Fast 5.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene besuchtem vom 22. Oktober bis zum 30. November 2018 die 135 Veranstaltungen im LeseHerbst 2018. Die beliebte Veranstaltungsreihe jährte sich bereits zum achten Mal - und wird 2019 fortgesetzt.

1 / 1

„Die Welt steht Kopf!“: Besucherrekord beim LeseHerbst 2018

Zum achten Mal hatten Einrichtungen im Hamburger Osten zum LeseHerbst eingeladen und konnten damit einen Besucherrekord aufstellen: An den 135 Veranstaltungen, die vom 22. Oktober bis Ende November in Billstedt, Horn und Mümmelmannsberg angeboten wurden, haben knapp 5.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene teilgenommen. 

Ein großer Dank geht an die drei öffentlichen Bücherhallen, die mit ihren offenen Familienangeboten auch viele Eltern zum Lesen, Vorlesen und Zuhören aktivieren konnten. Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltungsreihe standen Naturwissenschaften und Technik – Themen, die sich offensichtlich großer Beliebtheit erfreuen. So diskutierten 200 Schülerinnen und Schüler am Kurt-Körber-Gymnasium mit Wissenschaftsautor Dr. Peter Spork über Schlafrhythmen und den viel zu frühen Schulbeginn, in Horn erkundeten die TeilnehmerInnen die Erfindungen von Leonardo da Vinci und probierten sich im Fliegen aus.  An anderer Stelle ging es um die Verbindung von Geschichten, Recycling und Kunst, um Märchen und vieles mehr. Zu den Highlights gehörte zweifelsfrei die Auftaktveranstaltung mit Volker Präkelt, der rund 200 Kinder im Billstedter Kulturpalast auf eine Zeitreise in den Weltraum mitnahm.

Der LeseHerbst wurde durch das Bezirksamt Hamburg-Mitte sowie die Joachim Herz Stiftung mit dem Projekt „heimspiel. Für Bildung“ finanziert und wird im kommenden Herbst erneut und damit zum neunten Mal in Billstedt, Horn und Mümmelmannsberg stattfinden.

Kontakt: Arbeit und Leben Hamburg e.V./Billenetz
Claudia Deppermann
Telefon 0172 66 44 620

Downloads